Mit Inkrafttreten des 1. Glücksspieländerungsstaatsvertrages im Jahre 2012 begann eine Zeit der großen Unsicherheit und rechtlichen und tatsächlichen Veränderungen in der Spielhallenbranche. Durch die Einführung von befristeten Erlaubnissen, neuen Abstandsregelungen zu

Share

Nachdem bereits im Jahr 2015 die bundesweite Erteilung der Sportkonzessionen nach den zu dieser Zeit noch bestehenden Regelungen des 1. Glücksspieländerungsstaatsvertrages (1. GlüÄndStV) gerichtlich scheiterte, ist aktuell auch der weitere

Share

Online-Glücksspiele, d.h. z.B. Casinospiele oder Poker um Geld, unterliegen nach der noch aktuellen Rechtslage in Deutschland dem sog. Internetverbot aus § 4 Abs. 4 GlüStV. Danach ist das Veranstalten und

Share